ANA POPOVIC "Can You Stand The Heat"





Die Aufarbeitung des Jahres 2013 geht unvermindert weiter. Nachdem wir endlich dazugekommen sind, unser Interview mit ANA POPOVIC zu transkribieren (Danke Tobi), soll im Doppelpack auch eine Review des starken „Can You Stand the Heat“ Albums an dieser Stelle nachgereicht werden.

Geboren in Belgrad, profitierte die Musikerin schon recht früh von der Musikliebe, und der beeindruckend großen Blues- und Soul- Plattensammlung ihres Vaters (mehr dazu in unserem Interview, das wir mit Ana führen durften). Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Und so gesellte sich zu den idealen familiären Rahmenbedingungen auch ein außergewöhnliches Gesangstalent. Dass die Dame dabei auch eine amtliche Blues und Slide-Gitarre spielt, davon zeugen die mittlerweile sechs Solo-Studioalben, die sie seit dem Jahr 2000 veröffentlicht hat.

Produziert von Tony Coleman, Grammy-Preisträger Tommy Sims, und Ana Popovic ist „Can You Stand the Heat“ eine der stärksten Platten des Genres des abgelaufenen Jahres. Mit John Williams am Bass  (AL GREEN), Harold Smith (Rhythmusgitarre), der The Bo-Keys Horns Section, und Tony Coleman  (B.B. KING) am Schlagzeug hat ANA POPOVIC eine unverschämt professionell gute Truppe um sich geschart.

Neben energiegeladenen Blues-Krachern, wie zum Beispiel dem Titelsong „Can You Stand the Heat“, „Ana’s Shuffle“ oder „Boys’ Night Out“, geht es auf der jüngsten Langrille auch funky zur Sache („Object of Obsession“). Durch die Bank finden sich auf „Can You Stand the Heat“ abwechslungsreiche Bluessongs mit sehr guten Arrangements in modernem Gewand. Sehr gut eingefangen wurde auch Anas satter, und eindrucksvoll fetter Ton auf der Gitarre.

Zu den Highlights zählen, neben den guten Kompositionen, Anas Stimme, und dem ausdrucksstarken Spiel, definitiv die Mo' Better Love Band.  ANA POPOVIC wurde erst unlängst neben Beth Hart, Bettye LaVette, Susan Tedeschi und Candye Kane für den 'Contemporary Blues Female Artist' Award nominiert. Mal sehen, wer sich am 8. Mai 2014 bei der Wahl in Memphis durchsetzen wird. „Can You Stand the Heat“ ist jedenfalls ein heiße Angelegenheit geworden, die dem Hörer noch weit über das Neue Jahr hinaus Freude bereiten wird. Vertragen wir gut. Bitte mehr davon!

4.5 von 5.0 Punkten

Erscheinungsdatum: 19. April 2013
Label: Artistexclusive (in-akustik)

1. Can You Stand the Heat    5:00     
2. Can't You See What You're Doing to Me    3:52       
3. Mo' Better Love    3:27   
4. Object of Obsession    4:14     
5. Boys' Night Out    2:27   
6. Hot Southern Night (feat. Lucky Peterson)    3:39   
7. Every Kind of People    4:10   
8. Ana's Shuffle    4:07   
9. Blues for Mrs. Pauline / Leave My Boy Alown 7:11
10. Leave Well Enough Alone Aka: High Maintenance You     4:11     
11. Tribe    5:48   
12. Rain Fall Down    4:07   
13. Growing up Too Soon    2:58   
14. Mo' Better Love (feat. Tommy Sims) 3:26

www.anapopovic.com