LIVING COLOUR „Shade“





Lange Zeit war es still um die US-amerikanische Graffiti-Rock Truppe LIVING COLOUR gewesen. Die Band rund um Gitarrist Vernon Reid, Sänger Corey Glover, Bassist Doug Wimbish und Schlagzeuger Will Calhoun lieferte in den späten 80ern und 90ern wohl den authentischsten Crossover aus Rap, Rock, Jazz und Soul, und bildete gemeinsam mit den RED HOT CHILI PEPPERS den intellektuellen Gegenpol zu klassischem 80er Jahre Heavy Metal. Mittlerweile sind die Musiker auch schon alle um die 60. Ihr letztes Studiowerk datiert immerhin auf das Jahr 2009.


Wie hat es Vernon Reid erst kürzlich in einem Interview formuliert? "We are about quality, not quantity". Ob explosiver Gitarren-Rock („Freedom of Expression“), Funk-Kastelle mit Blues-Obertönen („Come On“, „Blak Out“), oder Hüpfburgen für Erwachsene („Program“): LIVING COLOUR rufen uns Erinnerung, wie Sozialkritik in der Rockmusik zu klingen hat.  Auch die Auswahl der Coverversionen darf als gelungen bezeichnet werden: "Who Shot Ya" (Notorious B.I.G., von Living Colour bereits 2016 einmal veröffentlicht), "Inner City Blues" (MARVIN GAYE) und Robert Johnson's "Preachin' Blues" wurden dabei gekonnt vertont.



Für ihr sechstes Studioalbum sind LIVING COLOUR ihrem Sound treu geblieben und haben ihre Trademarks entstaubt. Jazz-Elemente, Funk, Hip-Hop und Pop werden auch im Jahr 2017 durch den Wolf gedreht, und mit Reids anarchistischer Gitarrenarbeit frech vermengt.



“Living Colour! Right! Name me another black rock band?” Reid und Konsorten rufen sich mit „Shade“ zu Recht als eine der bedeutendsten schwarzen Rock-Bands des Planeten erneut ins Gedächtnis. Willkommen zurück!






Erscheinungstermin: 8. September 2017
Label: MRI

Tracklist

1. Freedom of Expression (F.O.X.)
2. Preachin' Blues
3. Come On
4. Program
5. Who Shot Ya [Explicit]
6. Always Wrong
7. Blak Out
8. Pattern in Time
9. Who's That
10. Glass Teeth
11. Invisible
12. Inner City Blues
13. Two Sides

www.livingcolour.com

 

Save

Save

Save

Save