ROBERT CRAY & HI RHYTHM



Ein neues ROBERT CRAY Album ist ein Ereignis. Wir können uns noch sehr gut an das "In My Soul" Tour-Konzert im Jahr 2014 im Wiener Porgy & Bess erinnern. Cray hat die seltene Gabe, jedes Venue durch seine unglaubliche Bühnenpräsenz innerhalb nur weniger Augenblicke zu verzaubern und den Hörer in eine andere musikalische Epoche zu katapultieren. Für sein jüngstes Werk hat sich der 1953 geborene Musiker mit den noch lebenden Mitgliedern der "Hi Rythm" in Willie Mitchell's Royal Recording Studio nach Memphis begeben, um den Geist von  AL GREEN und OTIS CLAY wiederauferstehen zu lassen. Es wäre nicht ROBERT CRAY, wäre die Aktion nicht vollauf gelungen.


Als eines der letzten wahren Soul-Urgesteine, musiziert Cray im Geist der 1960er und 1970er Jahre, und beschwört den Sound so legendärer Musiker wie SAM & DAVE, ISAAC HAYES und OTIS REDDING.  Aus dem selben Holz wie die alten Haudegen geschnitzt, bietet Crays neues Studioalbum elf sanft wiegende Songs in bewährter Soul-Tradition, die aber immer Crays ganz persönlichen Touch und Ton vermitteln.


Die Produktion ist eine Huldigung an den einfachen und ursprünglich gehaltenen Sound von Stax-Werken. Crays Spiel, so unglaublich direkt und trocken in den Amp gespielt, verdeutlicht recht anschaulich, welch fabelhafter Gitarrist der Mann ist. Da braucht es keine Boutique Effektpedale, um die musikalische Idee zu transportieren. Wem das vorliegende Album gefällt, und den nicht minder genialen Vorgänger noch nicht gehört hat, sollte unbedingt auch in das 2014 erschienene "In My Soul" reinhören. Hoffentlich schon bald wieder auf heimischen Bühnen.

 



Erscheinungstermin: 28. April 2017
Label: Jay-Vee Inc.

Tracklist


1. The Same Love That Made Me Laugh
2. You Must Believe in Yourself
3. I Don't Care
4. Aspen, Colorado
5. Just How Low
6. You Had My Heart
7. I'm with You, Pt. 1
8. Honey Bad
9. The Way We Are
10. Don't Steal My Love
11. I'm with You, Pt. 2

http://www.robertcray.com/

Save

Save

Save